Sie sind hier: Home / Blog / Google+ öffnet seine Pforten

Google+ öffnet seine Pforten

Als Suchmaschinen-Riese Google, im März 2011, verkündete sein eigenes soziales Netzwerk zu launchen, gab es viele kritische und skeptische Stimmen. Die Konkurrenz, insbesondere zu Facebook, schien zu groß, der Nutzen eines weiteren Netzwerks dieser Art wurde angezweifelt.

Nichtsdestotrotz  leitete Google am 28. Juni die invite-only-Phase ein – quasi als eine Art Feldtest. Am Folgetag wurde den bis dato registrierten Nutzern gestattet, bis zu 150 Einladungen an Freunde und Bekannte zu verschicken. Voraussetzung war lediglich, dass diese das 18. Lebensjahr bereits überschritten hatten.  Bereits am 14. Juli vermeldete Google, dass Google+ eine Useranzahl von über 10 Millionen erreicht hatte. Mittlerweile haben die Mitgliedszahlen die 20 Millionen hinter sich gelassen. Anteilig kommen die meisten Nutzer des Netzwerkes aus den USA, gefolgt von Indien.

Seit dem 21. September hat nun jeder das Recht darauf, sich bei Google+ anzumelden. Die Beta-Phase des Projektes ist in vollem Gange. Wie sich daraufhin die Anzahl der User verändern wird bleibt abzuwarten. Doch der Resonanz in der erst 3 monatigen Testphase, lässt darauf schließen, dass Google+ ein Faktor wird, mit dem man in der Zukunft rechnen muss.

Neben den hauseigenen Entwicklungen wie „Circles“ und „Sparks“, hat sich vor allem in Sachen „Hangouts“ einiges getan. Hangouts ist der Google+ eigene Videochat und ermöglicht den Nutzern mit Freunden und Bekannten Videokonferenzen zu führen. Simultan dazu können auch beispielsweise Youtube Videos geteilt werden. Hangouts hebt Google+ deutlich von seinem Hauptkonkurrenten Facebook ab. Möglicherweise ist das auch die Motivation für Google, gerade in diesem Bereich die Neuerungen voranzutreiben.

Zu den neuen Hangout-Features zählen:

- Hangouts mit Namen: Live und öffentlich mit anderen Google+ Nutzern über ein Thema diskutieren
- Bildschirmfreigabe: mit anderen Usern teilen, was auf dem Bildschirm zu sehen ist
- Sketchpad: Zusammen zeichnen, entwerfen oder schlicht und ergreifend Scribblen
- Google Text & Tabellen: Gemeinsam ein Dokument verfassen, etwas planen oder präsentieren

Desweiteren wird die Such-Expertise von Google nun auch in Google+ verfügbar sein.

Google+ schreitet mit großen Schritten voran und wir dürfen gespannt sein wo die Reise hingeht. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden und falls Sie Informationen über Social Media benötigen oder Fragen rund um Suchmaschinenoptimierung und Internet Marketing haben, können Sie uns gerne kontaktieren.