23
Apr

Sicherlich kennt jeder die Situation in denen zweideutige Aussagen zu Missverständnissen führen. Im einem Kontext eingebettet verliert das einzelne Wort  oft seine ursprüngliche Bedeutung. Die Semantik verschiebt sich sozusagen. Also kann man davon ausgehen, dass das einzelne Wort nicht ganz so wichtig ist, wie der Kontext indem es eingebettet wird.

Für eine professionelle SEO Agentur spielt diese Gegebenheit eine große Rolle und eine zeitgemäße Suchmaschinenoptimierung beschäftigt sich nicht ausschließlich mit der Recherche nach einzelnen relevanten Suchbegriffen, sondern auch mit der Suche nach passenden Synonymen und der semantisch relevanten Suchmaschinenoptimierung. Auch Google hat seinen Algorithmus dahingehend geändert, dass semantische Suchbegriffe eine größere Rolle spielen und für die Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen (SERPs) entscheidend sind.

Wie geht man mit dieser Änderung Googles um?

Zunächst einmal wollen wir uns mit dem Wort Semantik auseinandersetzen.

Die Semantik befasst sich mit dem Inhalt von Zeichen; genauer mit dem Sinn und der Bedeutung von Zeichen. Zeichen bedeuten hier einzelne Wörter bzw. ganze Phrasen. Aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung  haben Internetnutzer ein sehr spezifisches Ziel bei der Eingabe eines Wortes in eine Suchmaske, denn sie erwarten eine relevante Antwort auf ihre Anfrage.

Stellen Sie sich vor, dass ein Internetnutzer das Wort „Bank“ in die Suchmaske eingibt. Meint diese Person nun das Möbelstück Bank, die Station der Londoner Underground oder ein Geldinstitut? In diesem Fall können wir dies nicht wissen, da das Wort „Bank“ verschiedene Homographen umfasst, d.h. diese Wörter werden gleich geschrieben, aber haben eine jeweils gänzlich andere Bedeutung. In diesem Fall wird eine relevante Antwort seitens der Suchmaschinen erschwert.

Hoffentlich erkennt das der Suchende und gibt einen spezifischeren Suchbegriff oder Phrase ein, z.B. „günstige Bank für den Hausbau“. Suchmaschinen haben hierfür komplexe Algorithmen entwickelt, die solche Eingaben interpretieren und passende Ergebnisse liefern.

Wie soll man nun die Hauptsuchbegriffe festlegen?

Eine effektive Recherche nach semantischen Suchbegriffen beginnt mit der Definition der Hauptsuchbegriffe.

Nehmen wir als Beispiel „günstige Bank für den Hausbau“. Als Suchbegriffe kann man z.B. folgende wählen:

-       „günstige Hauskredite“

-       „günstige Immobilienkredite“ oder

-       „günstige Baufinanzierung“

Hierbei werden also Variationen desselben Themas gewählt, ohne dass die ursprüngliche Bedeutung verloren geht, sodass Google die Relevanz erkennen kann und die entsprechende Seite angezeigt wird.

Im zweiten Teil werden wir dieses Thema weiterführen und uns mit den unterstützenden Suchbegriffen, die den Hauptsuchbegriffen dienlich sind, beschäftigen. Wenn Sie noch mehr nützliche Informationen über SEO Themen erfahren möchten, dann besuchen Sie unsere Webseite www.ersteseite.com. Ihre SEO Agentur aus Stuttgart

 

 

 

 

 

 

0 Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>