28
Okt

Gestern wurden in den sogenannten “Webmaster Guidelines” einige Änderungen angekündigt, die den Abruf der robots.txt betreffen. So soll in Zukunft gewährleistet sein, das diese Datei den Abruf von CSS- und Javascript-Dateien gestattet. Im schlimmsten Fall ist von schlechteren Rankings die Sprache.

 

Falls die Webmaster dem Aufruf von Google nicht nachkommen und die CSS- und Javascript-Dateien auslesbar machen, führt dies zu Konsequenzen im Ranking. Google hat bisher Websites auf Basis textbasierter Browser gecrawlt. In der Zwischenzeit sind sie allerdings dazu übergegangen moderne Browser als Basis für das Crawling zu nutzen. Google nutzt aber keine Browser im üblichen Sinne, sie täuschen nur vor als wären sie ein Browser. Bislang wurden CSS- und Javascript-Dateien vom Crawler nicht erfasst. Dies soll sich allerdings zeitnah ändern und daher sind die Webmaster in der Pflicht dies zu berücksichtigen. Google erläutert, dass die Seitenbetreiber sich nur selbst schaden, da das Crawling und somit die Indexierung der Website eingeschränkt wird.

 

Google empfiehlt in diesem Fall die Änderung in den Richtlinien betreffend der robots.txt zu kontrollieren. Nützlich ist in diesem Fall auch in den Webmaster Tools unter Abruf wie durch Google nachzuschauen. In diesem Fall können Webmaster sehen wie der Abruf einer Website durch Google geschieht.

 

Eine tatsächliche Verschlechterung von Websites ist natürlich dahingestellt, kann aber ähnlich der Umstellung von http auf https durchaus in gewissem Maße möglich sein. Allerdings dürfte diese Ankündigung so manchen Webmaster wachgerüttelt haben, eine Überprüfung in den kommenden Wochen auf seiner Agenda zu haben. Schlechte Rankings, die vorher offiziell bekannt gemacht wurden, will schließlich niemand!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>